12 von 12 im April 2024: Frühlingsgefühle

von

|

2 Antworten

Jeden Monat ist es das gleiche Spiel: Am 12. Tag dokumentieren Hunderte BloggerInnen ihre Erlebnisse – und geben so Einblicke in ihren ganz normalen (Arbeits-)Alltag. Wenn du mal durchstöbern magst: bei Draußen nur Kännchen werden ganz viele dieser Tagesrückblicke hinterlegt.

Bei mir in der Pfalz zeigte sich der 12. April 2024 von seiner besten Seite. Glücklicherweise konnte ich das heute auch richtig ausgiebig nutzen. Aber lies selbst!

Nach einer wenig erholsamen Nacht (meine Uhr verzeichnete eine körperliche Erholung von schlappen 55 %) startete ich gegen 7:00 Uhr in den neuen Tag. Den wundervollen blauen Himmel und die zwitschernden Vögel konnte ich schon vom Bett aus bestaunen – ich glaube, das war in diesem Jahr Premiere.
Beim Kaffee machen freute ich mich – wie aktuell jeden Morgen – über diese Baum, der direkt vor unserem Küchenfenster mit seiner Blütenpracht prahlt. Vor blauem Himmel hebt er sich besonders gut ab und wird zu einem Blickfang – auch wenn die weißen Blüten schon verblüht sind.
Obwohl der Balkon zu dieser Zeit noch im Schatten liegt, war es heute erstmalig schon warm genug für einen morgendlichen Kaffee auf dem Balkon.
Dann ging es auf die Yogamatte. Ein paar Übungen zum wach werden – zum ersten Mal in diesem Jahr draußen. Witzigerweise betonte der Online-Trainer mehrfach, dass es in Köln ganz schön trist und grau sei – das konnte man in der Pfalz nun wirklich nicht behaupten 😉
Ganz im Gegenteil: Die Sonne war trotz des noch jungen Tages schon recht warm, so dass ich mich entschloss auch meine Meditation direkt draußen zu machen. Dann legte ich mich noch kurz hin und genoss die Wärme auf der Haut und das muntere Zwitschern der Vögel. Herrlich!
Dann wurde es Zeit fürs Frühstück: Heute gab es nach langer Zeit mal wieder Haferflocken – dieses Mal mit Joghurt, Zimt und Beeren.
Anschließend setzte ich mich an die Arbeit. Zwischendurch erfreute ich mich nochmal an diesem Gesteck – es ist das einzige, das von meinen Geburstatagsblumen noch übrig ist. Auch wenn man ihnen unten links und rechts ansieht, dass sie schon etwas älter sind (vielleicht entferne ich diese Teile mal), kommt man bei den Rosen und den anderen Blättern doch wirklich nicht drauf, dass sie heute schon über zwei Wochen alt sind, oder?
Wie jeden Freitag traf ich mich dann mit einer Freundin: Wir nutzen die Zeit, in der ihre Tochter beim Tanzen ist, für eine Laufrunde in den Weinbergen.
Mit Kaffee und bei Gesprächen über die zurückliegenden Tage legen wir meist so zwischen 6 und 7 km zurück. Mittlerweile ist die ganze Landschaft richtig grün geworden und die Sonne war auch hier wundervoll warm.
Später traf ich mich dann nach einem frischen leckeren Saft auf ein kühles Bier in der Sonne 🌞 Nur das Foto hab ich zu spät aufgenommen^^
Der Rückweg ging durch den ebenfalls richtig grün gewordenen Park. Ich liebe es einfach, wenn sich grüne Bäume und Pflanzen vor dem strahlend blauen Himmel absetzen und ein tolles Spektakel aus Licht und Schatten entsteht.
Am Abend gab es dann noch eine weitere Premiere: Der Grill wurde angeworfen! Das Ergebnis: extrem leckere Aubergine mit Spinatnudeln. Lecker!
Dann schauten wir noch die ersten Minuten von „Der Vorleser“, bevor wir den Abend mit einem längeren Gespräch ausklingen ließen. Dabei wurde es später als gedacht. Deshalb schnell ab ins Bett: Mein Wecker klingelt morgen bereits um 5:15 Uhr, damit ich rechtzeitig zum Live Treffen der Content Society in Stuttgart bin. Ich bin gespannt und freue mich darauf, über 70 TeilnehmerInnen persönlich kennenzulernen!

Kommentare

2 Antworten zu „12 von 12 im April 2024: Frühlingsgefühle“

  1. Liebe Kathrin,
    du konntest den schönen Frühlingstag ja so richtig geniessen! Die ersten Sonnenstrahlen sind für mich auch immer etwas ganz besonderes – dein Tag hätte mir gefallen. 😊😍
    Allein schon die Aubergine mit Spinatnudeln … war garantiert lecker!
    Deinen Blumen sieht man die zwei Wochen wirklich nicht an, sie sehen toll aus!
    Ich wünsche dir einen schönen Start in den Mai,
    liebe Grüße
    Astrid

    1. Liebe Astrid,
      hihi, das freut mich sehr zu hören 🙂
      Und jaaa, in der Tat habe ich Sonne und Essen an diesem Tag (aber auch insgesamt im April außerhalb meiner Fastenzeit) wirklich sehr genossen!
      Auch dir einen wunderbaren Start in den Mai – mit hoffentlich vielen weiteren sonnenreichen Frühlingstagen für uns beide 🙂
      Herzliche Grüße und bis bald
      Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wer schreibt hier?

Hallo, ich bin Kathrin.

Ich lebe und liebe Veränderungen – deshalb begleite ich Unternehmen und Menschen wie dich dabei, die Zukunft proaktiv nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Auf meinem Blog schreibe ich über meine persönlichen Erfahrungen – beruflich wie privat.

Thematisch geht es auf dieser Seite um gesunde Produktivität, achtsame Selbstführung und New Work Konzepte.
Denn ich glaube daran, dass die Arbeit der Zukunft mit und bei dir beginnt.


Wer schreibt hier?

Hallo, ich bin Kathrin.

Ich lebe und liebe Veränderungen – deshalb begleite ich Unternehmen und Menschen wie dich dabei, die Zukunft proaktiv nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Auf meinem Blog schreibe ich über meine persönlichen Erfahrungen – beruflich wie privat.

Thematisch geht es auf dieser Seite um gesunde Produktivität, achtsame Selbstführung und New Work Konzepte.
Denn ich glaube daran, dass die Arbeit der Zukunft mit und bei dir beginnt.



Neueste Beiträge